Wie ermittelt Chiron mit Tset die Produktkosten und CO₂-Emissionen?

02.07.2024

Chiron, einer der Weltmarktführer für Fräs- und Fräs-Dreh-Bearbeitungszentren, verwendet für das Kostenmanagement neuer Produktentwicklungen die Software von Tset. Das Ergebnis: Kosteneffizienz und erhöhte Wettbewerbsfähigkeit.

Über den Kunden

Die CHIRON Group aus Tuttlingen ist einer der weltweit führenden Anbieter von Bearbeitungszentren und -lösungen. Der Maschinenbauer ist in allen wichtigen Märkten, wie beispielsweise der Automobilindustrie und der Medizintechnik präsent. „Performance meets precision“, ist das Versprechen, das das 1.900 Mitarbeiter starke Unternehmen seinen Kunden gibt.

Ausgangssituation

Wer an Kostenmanagement denkt, hat zugleich einen hohen Integrationsaufwand vor Augen. Auch Chiron war daher herkömmlichen Cost-Engineering-Softwares gegenüber lange zurückhaltend. Um die zu erwartenden Kosten und CO₂-Emissionen neuer Produktentwicklungen zu ermitteln, griff das Unternehmen auf Erfahrungswerte von vergleichbaren, bereits entwickelten Produkten zurück – eine gängige Methode in der Industrie. Doch diese veralteten Werte haben oft nichts mit der dynamischen Welt der Produktentwicklung zu tun. Ökonomische, ökologische und politische Faktoren spielen darin eine zentrale Rolle – und unterliegen in der Regel starken, manchmal gar plötzlichen Veränderungen. Ein fundiertes und strukturiertes Kostenmanagement musste her, um die Wirtschaftlichkeit, die Nachhaltigkeit und den Erfolg von Produktneuentwicklungen zu garantieren. Ein Kostenmanagement, das Flexibilität, Schnelligkeit und Präzision verspricht.

„Wir waren an einer effizienteren Methode des Kostenmanagements interessiert. Da das Thema Nachhaltigkeit bei uns eine immer größere Gewichtung bekam, wollten wir ein Tool finden, das uns auch dabei unterstützt, noch umweltbewusster zu wirtschaften.“

Dr Claus Eppler, CTO Chiron Group SE

Lösung

Die Recherche nach einer passenden Software-as-a-Service-Lösung brachte Tset als zuverlässigen Partner ins Spiel. Um unsere Software erfolgreich zu implementieren, stellten wir Chiron Interimsmanager zur Verfügung, die dem Unternehmen beim Aufbau einer eigenen Cost-Engineering-Abteilung halfen und dabei, das globale Beschaffungsmanagement neu zu strukturieren.

Bei der Produktkostenprognose, bei Preisverhandlungen mit Lieferanten oder bei der Fertigungsoptimierung – inzwischen kommt die Tset-Software bei Chiron an verschiedenen Stellen zum Einsatz. So erkennt Chiron frühzeitig Kostenoptimierungspotenziale und kann bei Bedarf auf effizientere Fertigungsmethoden ausweichen. Anhand detaillierter Nachkalkulationen lassen sich die tatsächlichen Kosten mit den geplanten Kosten vergleichen und Erkenntnisse für zukünftige Projekte ableiten. Vor allem punktet die Software mit ihrer hohen Flexibilität, denn Funktionen und kostensensitive Variablen können an die spezifischen Gegebenheiten des jeweiligen Produkts angepasst werden.

„Die Tset Software schafft eine solide Basis für erfolgreiche Entscheidungen in der Produktentwicklung. Gleichzeitig können wir ohne Mehraufwand unsere CO₂-Emissionen im Blick behalten und umweltfreundliche Lösungen identifizieren. Dass wir den CO₂-Fußabdruck unserer Maschine, sogar einzelner Bestandteile der Maschine, systematisch und automatisiert berechnen können, macht die Software von Tset zur idealen Lösung für unsere Anforderungen.“


Dr. Ing. Claus Eppler, CTO CHIRON Group SE

Auf einen Blick – die Vorteile von Tset für Chiron:

Mit dem Support beim Aufbau einer eigenen Cost-Engineering-Abteilung konnten wir bei Chiron zu einem langfristigen Erfolg beim Kosten- und CO₂-Management beitragen.

1 .
Kostensenkungen in den verschiedenen Projektphasen
2 .
Produktivere Fertigungsprozesse
3 .
Kürzere Entscheidungswege

Als Nächstes plant Chiron, den Einsatz der Software auf weitere Unternehmensbereiche auszuweiten. Auch dabei werden wir den Anbieter von Bearbeitungszentren mit Rat und Tat unterstützen.

„Die strukturierte Vorgehensweise von Tset bietet uns eine maßgeschneiderte und zielgerichtete Unterstützung bei der Einsparung von Kosten und CO₂-Emissionen. Darum ist und bleibt Tset der ideale Kooperationspartner für unsere weiteren Pläne.“

Weitere Erfolgsgeschichten von unseren Kunden

30.10.0023

10 Schritte wie Pierer Mobility bei der Einführung des Cost Engineerings vorgegangen ist

01.02.2024

Effizientere Produktentwicklung und CO₂-Transparenz.

close-button

Kontaktiere uns

Sind Sie daran interessiert, Ihre Probleme mit unseren Tset-Softwarelösungen zu lösen?

*Pflichtfeld

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.